Diagnose 

 

Eine sichere Diagnose muss immer ein Arzt, möglichst ein RLS erfahrener Neurologe stellen.

Er muss zunächst abklären, ob es sich tatsächlich um ein RLS handelt und wichtig ist es festzustellen, ob der Betroffene an einem sekundärem oder primärem (idiopatisches) RLS leidet.

Für das idiopatische RLS ist die Ursache bis heute unbekannt, es ist aber vermutlich erblich bedingt.

Der Neurologe muss jedoch andere Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen ausschließen.

Ein sekundäres RLS ist aus einer anderen Grunderkrankung hervorgegangen, wie z.B. eine Erkrankung der Nieren, Stoffwechselstörungen oder Eisenmangel. Auch eine Schwangerschaft kann Auslöser sein.

Wichtige Vorbereitung für eine neurologische Untersuchung sind die Beschreibung Ihrer Missempfindungen und eine Laboruntersuchung Ihres Blutbildes, die zwingend folgende Werte anzeigen sollten:

  • Transferrin

  • Ferritin

  • Serumeisen

  • Eisenbindungskapazität

  • Folsäure

  • und alle Vitamin B-Werte.
     

Geben Sie dem Arzt konkrete Beschreibungen Ihrer Symptome.

Machen Sie zur ersten Einschätzung gerne den Selbsttest.

© 2014 by Natural Remedies. Proudly created with Wix.com