Therapie

 

Eine Therapie ist angezeigt, wenn der Leidensdruck des Patienten, z.B. durch ein sehr großes Schlafdefizit, so hoch ist, dass dadurch seine Lebensqualität stark eingeschränkt ist.

Da die Skala der Intensität des RLS von leicht- bis schwerbetroffen reicht, kann es durchaus sein, dass der Betroffene keiner Therapie bedarf. 

Dopaminerge Substanzen bringen beim Restless Legs Syndrom rasche Hilfe. Fast alle Patienten sprechen auf die Behandlung mit Dopaminagonisten an.

Ob und welche Therapie eingesetzt werden kann, entscheidet immer der Arzt.

 

Die zur Verfügung stehenden Medikamente wurden für die Therapierung des Morbus Parkinson entwickelt, entfalten ihre Wirkung jedoch auch bei RLS.

RLS erhöht nicht das Risiko, an Parkinson zu erkranken.

 

Auch Vermeidung von Stress, Nikotin, Kaffee und kohlensäurehaltigen Getränken können die Beschwerden lindern.

Ihr Arzt oder ein/e AnsprechpartnerIn der SHGs wird Sie gerne ausführlich auch über andere Maßnahmen beraten.

© 2014 by Natural Remedies. Proudly created with Wix.com